Kampfrichter am Speer

Besetzung Kampfgerichte



Diese Seite gibt Anhaltspunkte (!!) zur Besetzung von Kampfgerichten bei kleinen bis mittleren Leichtathletik- Veranstaltungen. Die Funktionen und Zahlen sind persönliche Meinung von mir, keine verbindliche Festlegung - also nicht mehr als ein Angebot für diejenigen, die es nutzen wollen.

Es ist Aufgabe des Einsatzleiters, eine der Veranstaltung entsprechende Besetzung der Kampfgerichte vorzunehmen.

Aufgabe der Schiedsrichter und vornehmlich Obleute ist es, die aus ihrer Sicht nötigen Funktionen zu bestimmen und mit den ihnen zugewiesenen Kampfrichtern und Helfern zu besetzen.

Zwischen Wettkampfleiter und Einsatzleiter soll im Vorfeld Einvernehmen über die kampfrichtermäßige Ausstattung erzielt werden.

Übrigens: Für die ordnungsgemäße technische Ausstattung der Veranstaltung einschl. der regelgerechten Vorbereitung der Wettkampfanlagen ist der Leiter Wettkampforganisation (“Technischer Leiter” hieß das früher mal) zuständig - nicht der Kampfrichterwart oder Einsatzleiter des Kampfgerichts! In der Vorbereitungsphase kann sich der Leiter Wettkampforganisation natürlich Hilfe beim Einsatzleiter des Kampfgerichts holen.

Reichen die verfügbaren Kampfrichter und Helfer nicht aus, so ist der Einsatzleiter gezwungen, zuerst die Funktionen mit höchster Prioritätsstufe (1) zu besetzen. Ist damit keine regelgerechte Durchführung der Wettbewerbe möglich, dann können einzelne Wettbewerbe nicht unter Aufsicht von Kampfrichtern durchgeführt werden und sind im Wettkampfprotokoll als “Volkssport” zu kennzeichnen (falls sie anderweitig durchgeführt wurden). Man kann nur davon abraten, Wettbewerbe mit unterbesetzten Kampfgerichten auszuführen. Neben dem Sicherheitsrisiko besteht auch die Gefahr, dass vom Athleten erbrachte Leistungen nicht oder falsch erfasst und damit wertlos werden. Ich schätze mal, dass das Athleten und Trainer nicht als Ziel eines Wettkampfs verstehen werden.

Die Priorität ist zwischen 1 (hoch) und 9 (niedrig) bewertet.

Kampfrichter sorgen für Sicherheit, organisieren den Ablauf und stellen sicher, dass vergleichbare Ergebnisse entstehen und protokolliert werden.

Einsatzleiter


 

Der Einsatzleiter des Kampfgerichts organisiert den Kampfrichtereinsatz. Er kann im Vorfeld bei der effektiven Zeitplangestaltung mithelfen. Er kann außerdem dem Leiter Wettkampfvorbereitung bei der Zusammenstellung des Ausrüstungsbedarfs helfen.

 

Jury / Schiedsgericht


 

Die Besetzung der Jury wird vom Veranstalter festgelegt. Es sollen drei oder fünf Mitglieder der Jury zusammentreten, wenn ein Einspruch eingereicht wurde und allen formalen Erfordernissen genügt. Die Mitglieder der Jury dürfen durch ihre Vereinszugehörigkeit o.ä. nicht befangen sein, ggf. müssen andere Mitglieder entsprechend der Nachrückerliste die befangenen Mitglieder der Jury ersetzen. Es ist also ausreichend Personal für die Jury festzulegen. Dieses Personal muss in der Lage sein, anhand der Regeln und unter Hinzuziehung aller Beteiligten sowie zusätzlich möglicher Informationensquellen zutreffende Entscheidungen zu treffen.

 

Die Jury ist keine Kampfrichterfunktion - es können jedoch Kampfrichter Mitglied in der Jury sein, sofern sie nicht im Sinne des zu behandelnden Einspruchs befangen sind.

 

Anmerkung: Die Entscheidung der Jury sollte auf sicherem Regelwissen beruhen, damit letztlich nicht die Entscheidung selbst regelwidrig ist.

 

Ab IWB2002 ist die Entscheidung der Jury nicht ausschließlich endgültig. Sie kann bei Vorlage neuer Anhaltspunkte erneut den bereits verhandelten Einspruch wieder aufnehmen und ggf. zu anderen Schlüssen kommen.

 

Die Besetzung der Jury sowie die Stelle, an welcher schriftliche Einsprüche mit Hinterlegung der Berufungsgebühr eingereicht werden können (das ist i.d.R. der Stellplatz - nicht Aufruf!), ist in geeigneter Form bekannt zu machen.

 

Coaching Zone


 

Mit Einführung der Coaching- Zone ab 2002 sind dafür zusätzliche Markierungen und Personal nötig. Die Coaching- Zone wird nicht von Kampfrichtern betreut.

 

Funktion
Mitarbeiter

 

Kari/Helfer
Helfer

 

Anzahl
1..5

 

Prio
1

 

Aufruf und Stellplatz


 

Der Aufruf ist ausreichend mit Personal zu besetzen und zeitplangemäß rechtzeitig mit allen nötigen Wettkampfunterlagen zu bestücken.

 

Das Funktionieren des Aufrufs sorgt für einen reibungslosen und schnellen Ablauf im Stadion. Teilnehmer, die über den Aufruf zur Wettkampfstätte gelangen, tragen geprüfte Startnummern und Wettkampfkleidung. Teilnehmer, die nicht am Aufruf gemeldet wurden, sind nicht startberechtigt.

 

Funktion
SR Callroom

Aufrufer

Mitarbeiter Aufruf

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1

2

*

 

Prio
1

2

6

 

*) je nach Disziplindichte

 

Um gut besetzte Läufe zu erzielen, sollte zusätzlich ein Stellplatz (TIC) besetzt sein. Hier werden die Stellplatzkarten abgegeben.

Das ist vor allem auch zur ordnungsgemäßen Registrierung der Staffelbesetzung wichtig! Die Mitarbeiter am Stellplatz werden nicht durch Kampfrichter gestellt. Die Anzahl richtet sich auch hier nach der Disziplindichte.

 

Funktion
Mitarbeiter Stellplatz

 

Kari/Helfer
Helfer

 

Anzahl
2.. *

 

Prio
1

 

Ziel und Zeit (elektronische Zeitnahme)


 

Die Besetzung hängt stark von den auszurichtenden Disziplinen ab. Für lange Rundenläufe werden zusätzlich Rundenzähler benötigt. Die angegebene Besetzung berücksichtigt nicht ggf. parallel ablaufende Sprint- und Rundenläufe. Der Schiedsrichter ist für den gesamten Laufbereich zuständig, also auch für die Bahn.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann Ziel/Zeit

Bediener ZMT / OEZ

Handzeitnahme

Zielrichter/Rundenanzeige

Schreiber

Läufer

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1

1..2

2

1..3

1..3

1..2

1

 

Prio
1

1

1

1

2

1

6

 

Start


 

Das KG Start gehört nominell zum KG Bahn, hat aber einen eigenen Schiedsrichter.

Zusätzliche Kampfrichter und Helfer je nach Bedarf, Dichte der Teilnehmerfelder und Anzahl Starts. Für die Tabelle wurde zugrunde gelegt, dass der Aufruf nicht am Start stattfindet. Die Aufteilung der Funktionen Starter / Startordner / Rückrufstarter wird i.d.R. durch den Startkoordinator vorgenommen.

 

Funktion
Schiedsrichter

(Rück-)Starter/Koordinator

Startordner

Läufer

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1

0..1

1..2

1..2

 

Prio
1

1

1

1

 

Gehrichter


 

Funktion
Obmann

unabhängige Gehrichter

Protokoll/Anzeige

Läufer

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1

1..9

1

1..3

 

Prio
1

1

1

1

 

Hochsprung


Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Sprungwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Lattenaufleger

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Sprung

1

1

2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

9

5

2

8

 

Stabhochsprung


Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Sprungwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Lattenaufleger

Stabfänger

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Sprung

1

1

2

1

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Weit-/Dreisprung

mit mechano-optischer Weitenmessung
(für zwei parallel liegende Anlagen nutzbar, wenn der Absprungbalken exakt auf gleicher Höhe eingebaut ist).

 

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Sprungwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Windmesser

Messrichter

Stecker

Harker

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Sprung

1

1

1

1

1

1..2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Weit-/Dreisprung

mit Bandmaß- Messung.

 

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Sprungwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Windmesser

Bandmaß 0-Punkt

Bandmaß Durchzug

Stecker

Harker

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Sprung

1

1

1

1

1

1

1..2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Kugelstoß


Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Bandmaß 0-Punkt

Bandmaß Durchzug

Stecker

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

1

1

1..2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Ballwurf


Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Ableser

Geräterücklauf

Betreuer/Voraufruf

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Kampfrichter

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

1..2

1

 

Prio
1

1

1

1

1

5

 

Speerwurf

mit Tachymeter- Messung

Bei Tachymeter- Messung kann ein Messgerät ggf. zwei Wurfanlagen bedienen, sofern sie im Sichtbereich liegen. Außerdem kann die Anzeige des nächsten Athleten und der Wurfweite ggf. automatisch erfolgen, so dass der dafür vorgesehene Helfer ggf. entfällt.

 

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Speerlandung

Stecker

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2

1 *

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Speerwurf

mit Bandmaß- Messung

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Speerlandung

Stecker

Bandmaß (0 / Mitte / Durchzug)

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2..3

2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Diskuswurf

mit Tachymeter- Messung

Bei Tachymeter- Messung kann ein Messgerät ggf. zwei Wurfanlagen bedienen, sofern sie im Sichtbereich liegen. Außerdem kann die Anzeige des nächsten Athleten und der Wurfweite ggf. automatisch erfolgen, so dass der dafür vorgesehene Helfer ggf. entfällt.

 

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Beobachter Ring Rückseite

Stecker

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2

1 *

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Diskuswurf

mit Bandmaß- Messung

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Beobachter Ring Rückseite

Stecker

Bandmaß (0 / Mitte / Durchzug)

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2..3

2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Hammerwurf

mit Tachymeter- Messung

Bei Tachymeter- Messung kann ein Messgerät ggf. zwei Wurfanlagen bedienen, sofern sie im Sichtbereich liegen. Außerdem kann die Anzeige des nächsten Athleten und der Wurfweite ggf. automatisch erfolgen, so dass der dafür vorgesehene Helfer ggf. entfällt.

 

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Beobachter Ring Rückseite

Stecker

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2

1 *

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

 

Hammerwurf

mit Bandmaß- Messung

Der Schiedsrichter kann ggf. mehrere Wurfwettbewerbe betreuen, sofern diese im Sichtbereich liegen.

 

Funktion
Schiedsrichter

Obmann

Schreiber

Beobachter Ring Rückseite

Stecker

Bandmaß (0 / Mitte / Durchzug)

Geräterücklauf

Anzeigetafel

Betreuer/Voraufruf

Uhr/Fahne Limitzeit

Begleiter Coachingzone

 

Kari/Helfer
Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

Helfer

Kampfrichter

Kampfrichter

Helfer

 

Anzahl
1 - Wurf

1

1

1

2

2..3

2

1

1

1

1..2

 

Prio
1

1

1

1

1

1

1

9

5

2

8

Copyright © ahasite.de *** Alle Rechte vorbehalten ***
Diese Website verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies.
Kopieren von Inhalten -auch auszugsweise- ist ohne ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.